Vornamen finden: Die Qual der Wahl

Sarina, Cédric und Ramona… Was wissen Sie über ihre Vornamen. Nicht alle Kinder wissen, weshalb die Eltern ihre Kinder so getauft haben. Auf was werdende Eltern alles achten sollten erzählt Katharina im Film.

Die Schreibweise, die Länge, speziell soll er klingen und nicht alle Kinder in derselben Schulklasse sollen einmal gleich heissen. Dazu muss er kurz und schnell auszusprechen sein.
In diesem Beitrag wird Katharina mit der Qual der Wahl konfrontiert.
Auf unserer Plattform in der alten Version von vornamen.ch sucht die Schwangere einen passenden Vornamen für ihr Baby. Dabei beachtet sie eher, dass der Babyname zum Kind passt. Eher weniger lässt sich die Suchende durch Hitlisten und Trends beeinflussen.

Internetportale nach Vornamen durchstöbern

Nach der ausgiebigen Namenssuche notiert sie sich die Suchende auf einer Liste folgende potentielle Babynamen:

Mitunter bei den Bubennamen:

  • Nils, weil ihr ehemaliger Nachbarsbube so heisst
  • Noah, weil es für die werdende Mutter gut klingt

Oder dann bei den Mädchennamen

weil beide toll klingen.

Passt mein Name zu mir?

Aus welchen Günden wählt man einen bestimmten Vornamen? Eine Germanistin im Film verrät zusätzliche Informationen zum Namenshintergrund und interessante Kriterien bei der Wahl.
Der Vorname soll aber auch aussagen, wohin man gehört, d.h. zu welchem Kulturkreis. Aus diesem Grund muss sich auch Katharina noch leicht umentscheiden.

Von Hollywod kommt aber ein ganz anderer Trend, hier werden modische und ausgefallene Namen ausgesucht. In der Schweiz sind jedoch solch ausgefallene Namen zum Glück eher unüblich. Einen Namenwechsel später behördlich zu bekommen ist indes sehr schwer.
Dafür gibt es aber gewissliche gesetzliche Auflagen, welche bei der Vornamenswahl beachtet werden müssen.

Quelle/Video: SRF



Facebook Kommentare

Kommentar verfassen

  

  

  

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>