Wo gebären

Die richtige Entscheidung treffen ist nicht leicht

Viele schwangere Frauen machen sich schon sehr früh darüber Gedanken, wo sie ihr Kind gebären möchten. Dabei ist es wichtig, die eigenen Wünsche und Bedürfnisse zu kennen. Es lohnt sich während der Schwangerschaft verschiedene Geburtsorte wie Spital, Privatkliniken oder Geburtshaus zu besuchen. Informationsabende und Gespräche mit Hebammen, Ärzten und Pflegepersonal helfen der Frau heraus zu finden, wo sie sich am wohlsten fühlt und wo ihre Wünsche und Ängste am besten aufgehoben sind.

Pro und Contra eine Übersicht

Vorteile einer Spitalgeburt

Betreuung durch einen Arzt und eine Hebamme. Medizinische Sicherheit für Mutter und Kind. Alle medizinischen Optionen bei Komplikationen zur Verfügung. Gebärabteilung und Kinderabteilung im selben Haus. Geburt wird von der Krankenkasse bezahlt.

Nachteile einer Spitalgeburt

Rasche Anwendung medizinischer Eingriffen, Schmerzmitteln und PDA, Dammschnitt oder Kaiserschnitt, was das Komplikationsrisiko erhöht. Personalwechsel bei Ärzten und Hebammen. Eventuelle Anwesenheit von Assistenzärzten, Hebammen in Ausbildung. Anpassung an den Klinikbetrieb und darum wenig Raum für individuelle Wünsche.


Vorteile im Geburtshaus

Grosse Privat-, und Intimsphäre, Bewegungsfreiheit und Anpassung an die eigenen Bedürfnisse und Wünsche während Geburt und im Wochenbett. Zurückhaltung mit Eingriffen in den Geburtsprozess.

Nachteile Im Geburtshaus

Bei Komplikationen sofortige Verlegung in den Spital nötig.

Vorteile einer Hausgeburt

Zu Hause fühlt man sich am wohlsten und die Intimität ist jederzeit gewährleistet, was für die Eröffnung und Entspannung während der Geburt sehr prägend ist. Persönliche/r Hebamme/Arzt.

Nachteile einer Hausgeburt

Bei Komplikationen sofortige Verlegung in den Spital nötig. Die Kosten müssen über eine Krankenkassen-Zusatzvesicherung gedeckt sein oder selbst getragen werden.



Facebook Kommentare

Kommentar verfassen

  

  

  

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>