Naturheilmittel bei Hämorrhoiden

Leider sind Hämorrhoiden bei der Schwangerschaft eine oft auftretende, äusserst lästige Begleiterscheinung. Dabei vergrössert sich der Schwellkörper am Ende des Darms und dies führt zu Afterjucken, Brennen und manchmal auch zu leichten Blutungen. Es gibt aber glücklicherweise einige Tipps und Hausmittel, mit denen man dieses lästige Problem lindern oder sogar ganz in den Griff bekommen kann.

Hämorrhoidenrisiko während der Schwangerschaft

Das Hämorrhoidenrisiko ist in der Schwangerschaft gross

Sitzbäder mit Eichenrinde beispielsweise oder Quarkkompressen, die man auf den After legt, verschafften Erleichterung. Ringelblumensalbe 1:1 mit Honig vermischt kann direkt auf den After aufgetragen werden und lindert die Beschwerden. Auf keinen Fall sollten Schwangere beim Stuhlgang zu kräftig drücken. Vor dem Stuhlgang kann etwas Vaseline aufgetragen werden, damit nichts einreisst. Danach ist die Reinigung mit einem weichen, dicken Papier hilfreich und zusätzlich reinigt man am besten feucht nach. Am besten aber nicht mit den im Handel erhältlichen Feuchttüchern sondern nur mit lauwarmem Wasser im Bidet oder mit einem weichen und nassen Waschlappen. Noch besser, aber nicht immer durchführbar ist eine Reinigung ausschliesslich mit Brause oder Dusche.


Ernährung und Sport anpassen

Eine ballaststoffreiche Ernährung hilft dabei, dass der Stuhlgang weich ist. Dazu gehören Vollkornprodukte, Obst und Gemüse. Süssigkeiten und andere Dinge, die verstopfen, sollten gemieden werden. Ausserdem ist viel Trinken, am besten Wasser, Voraussetzung. Apfelmost, (alterativ Apfelsaft) ist ebenfalls empfehlenswert. Auch das Trinken von Tee kann helfen. Beispielsweise Taubnesseltee, Steinklee- oder Kamillentee, von dem man zwei Tassen am Tag zu sich nehmen sollte. Sportarten, die den Beckenboden belasten wie Seilspringen, Joggen oder Tennis sollte man lieber vermeiden. Auch Radfahren wird mitunter zum Problem. Schwimmen könnte auf jeden Fall eine sinnvolle Alternative sein.

Hier noch einige Tipps wie man die Krampfadern und die Besenreisser in der Schwangerschaft vorbeugen kann.



Facebook Kommentare

Kommentar verfassen

  

  

  

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>