21. SSW: Sich über die 21. Schwangerschaftswoche informieren

Das Baby ist nun zum einen in der Lage, sich zu orientieren; zum anderen kann es sich selbst wahrnehmen. Das liegt am nun ausgebildeten Gleichgewichtsorgan im Inneren des Ohres. Die Lungenbläschen sind dabei, sich auszubilden und Leber und Milz produzieren weisse Blutkörperchen. Babys Herz schlägt noch ziemlich schnell: circa 150-mal pro Minute. Dabei transportiert es schon ganze 100 Liter Blut täglich! Finger- und Fussnägel verhärten sich und das Ungeborene bekommt 2 winzige Brustwarzen.

SSW 21

21. Schwangerschaftswoche

Das kleine Menschenkind ist übrigens in der Zeit zwischen der 16. und 26. Woche am lebhaftesten – also jetzt. Immerhin hat es momentan noch genügend Platz sich auszutoben und das wird die Mutter auch spüren können. Allerdings schläft Baby vermutlich meistens dann, wenn die Mama sich bewegt: das schaukelt ja auch so angenehm! Wenn diese sich dann jedoch ausruhen möchte, wird das Baby hingegen munter und “tobt” sich aus.

Die Mutter wird nun möglicherweise mehr Appetit verspüren und sollte auch tatsächlich etwa 500 Kalorien am Tag mehr zu sich nehmen, aber natürlich nicht in Form von Schokolade sondern am besten sind immer Gemüse, Obst und Nüsse. Manche Frauen lagern Wasser in den Beinen ein, auch hiergegen hilft eine gesunde Ernährung, aber auch ausreichend Bewegung. Leichter Sport hilft die meisten Schwangerschaftsbeschwerden zu lindern – dazu gehören auch Rückenschmerzen und andere Verspannungen. Wenn jedoch beim Sport Blutungen auftreten oder auch Atemnot, Schwindel, Ohnmacht, sollte unbedingt der Arzt dazu befragt werden. Gegen schwere und müde Beine helfen kalte, feuchte Umschläge, aber auch immer mal wieder eine Pause, in der die Beine hochgelegt werden. Manche Frauen schwitzen auch ein bisschen mehr als sonst. Das liegt auch an der vermehrten Aktivität der Schilddrüse.

Da das Ungeborenen nun ganz ordentlich auf den Beckenboden drückt, könnte die werdende Mutter mit Beckenbodenübungen anfangen: hierbei werden die Muskeln im Scheiden- und Afterbereich derart angespannt, als würde man das Urinieren aufhalten wollen. Dabei immer ruhig weiteratmen und dies öfter am Tag wiederholen. Das kräftigt die strapazierte Beckenbodenmuskulatur. Ansonsten könnte später mal eine Blasenschwäche und leichte Inkontinenz drohen, und das Baby wird ja in den nächsten Wochen noch einiges an Gewicht zulegen.

Schwangerschaft Tipps in der aktuellen Woche:

vorherige Schwangerschaftswoche SSW 20     Schwangerschaftskalender     SSW 22 nächste Schwangerschaftswoche





Facebook Kommentare

Kommentar verfassen

  

  

  

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>