1.-3. SSW: Wissenswertes zur 1.-3. Schwangerschaftswoche

Die Periode bleibt aus und der Arzt kann die zumeist freudige Botschaft bestätigen: es besteht eine Schwangerschaft! Das bedeutet, dass irgendwann im letzten Zyklus der Frau Geschlechtsverkehr zum Zeitpunkt des Eisprungs stattgefunden hat. Ein Eisprung findet immer statt ungefähr in der Mitte des Zyklus – also grob gesagt zwischen dem 10. und 20. Tag nach Beginn der Blutung. Danach ist die weibliche Eizelle tatsächlich nur für den kurzen Zeitpunkt von 6 – 12 Stunden fruchtbar. In gewisser Weise ist eine Schwangerschaft also schon ein richtiger Glückstreffer. Die erste Schwangerschaftswoche rechnet man ab dem Zeitpunkt, als die letzte Periodenblutung eingesetzt hat. Für den Arzt ist es allerdings fast unmöglich, den ganz genauen Termin der Empfängnis zu bestimmen.

SSW 1-3

1.-3. Schwangerschaftswoche

Nach dem männlichen Samenerguss beginnt der Wettlauf um die Eizelle. Aber meistens ist nur ein einziges Ei herangereift – und genau das gilt es zu befruchten. Allerdings haben die männlichen Spermien etwas mehr Zeit zur Verfügung: man geht davon aus, dass diese im weiblichen Körper sogar bis zu 4 Tage überleben können. Mit der Zeit jedoch werden sie immer langsamer. Innerhalb von 20 Minuten schafft es dann das erste, schnellste Spermium, die Eihülle zu durchdringen. Wenn es zu einer Befruchtung kommt – auch dies ist nicht immer der Fall – wird aus der Eizelle eine Zygote, die sich nun von der Eizelle auf den Weg zur Gebärmutter macht. Schon nach 30 Stunden beginnt die erste Zellteilung! Das Wunder Leben beginnt und nimmt seinen Lauf.

Bis zur 4. Schwangerschaftswoche nennt man das befruchtete Ei übrigens zuerst Keim und später dann Blastozyste. Diese teilt sich dann in den ersten Tagen immer wieder – die Entwicklung in diesem frühen Stadium geht bereits rasant voran. Schon nach 5 Tagen hat sie um die 100 Zellen.
Schon während dieser ersten Tage und Wochen ändert sich natürlich auch der Hormonhaushalt der Frau: dank der vermehrt produzierten Gelbkörperhormone bleibt die Schwangerschaft dann auch bestehen.

Die wenigsten Frauen können bereits zu diesem Zeitpunkt Veränderungen spüren – dies geschieht meisten so ab der 5. Woche oder später.

Die in den folgenden Schwangerschaftswochen beschrieben Entwicklungsstadien sind übrigens nur ein grober Überblick. Da jeder Mensch ein Individuum ist, läuft dessen Entwicklung natürlich auch nicht in allen Schwangerschaften völlig identisch ab. Variationen und kleine Abweichungen sind natürlich immer anzunehmen.

Schwangerschaftskalender     SSW 4 nächste Schwangerschaftswoche



Facebook Kommentare

Kommentar verfassen

  

  

  

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>