Teenager im Schlankheitswahn

Das gute Aussehen ist sicherlich auch wichtig. Denn die jungen Frauen und Männer möchten im Teenageralter gut ankommen und bei anderen jungen Menschen beliebt sein. Hierfür wird gern auch gehungert oder viel Sport getrieben. Und doch gibt es einen Punkt, der nicht überschritten werden darf. Oft beginnen bereits die Kinder in der Schule zu sehr auf ihr Gewicht zu achten. Und dann wird es problematisch. Denn der Körper befindet sich im schnellen Wachstum und benötigt für die Gesundheit der Organe und der Knochen viele wichtige Stoffe. Hunger oder sogar Brechsucht schädigen den Körper enorm. Darüber hinaus birgt der Schlankheitswahn ein Risiko für Nervenschäden. Bis hin zur Schizophrenie und zu Bulimie mit körperlichen Schäden kann es kommen. Für die Schlankheit zu hungern ist also mehr als ungesund und kann für viele Menschen zu einem kurzen Leben führen.

Eine tolle Figur im Mittelpunkt des Denkens

Dünn und schön - eine ungesunder Druck für junge Mädchen

Dünn und schön – eine ungesunder Druck für junge Mädchen

Gesundes Essen für das Wachstum

Allein schon das Calcium für die Knochen muss in ausreichender Menge vorhanden sein, damit ein junger Mensch überhaupt wächst. Der Körper benötigt darüber hinaus aber auch noch alle weiteren Spurenelemente, Vitamine und Mineralien. Ein Schüler und speziell auch Teenager müssen sich in der Schule konzentrieren. Für die Hirnleistung allein benötigt der Körper viele Stoffe, die beispielsweise in Nüssen vorhanden sind. Konzentration und geistige Leistung werden von hungernden Schülern nicht mehr erzeugt und noch dazu wird der Körper nicht gesund wachsen können, wenn Schüler keine gesunden Lebensmittel mehr zu sich nehmen.


In einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist

Schon die alten Griechen und Römer wussten, dass der Körper insgesamt nur gesund sein kann, wenn es nicht an allem fehlt. Gerade auch der Geist leidet unter intensivem Hunger. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass der IQ der Bevölkerung in den letzten Jahrzehnten gestiegen ist, weil eine werdende Mutter alle wichtigen Nährstoffe zu sich nehmen kann. Darüber hinaus wird dann auch der Säugling optimal mit allen wichtigen Stoffen versorgt. Eine abwechslungsreiche und vollwertige Ernährung ist für ein Kind absolut wichtig. Dies gilt auch noch für Teenager, die sich intensiv auf ihre Schule und auf eine Ausbildung konzentrieren müssen. Hungernde Schüler, die ohne ein Frühstück in die Schule gehen, haben grosse Schwierigkeiten sich auf einen Lernstoff zu konzentrieren. Auch am Nachmittag müssen die Aufmerksamkeit noch weiterhin auf ihre Aufgaben richten. Gesundes Obst und Nüsse machen junge Leute nicht dick und erleichtern die Konzentration auf alle wichtigen Fragen, die gelöst werden müssen.

Teenager im Wachstum

Die Folge von schlechtem Essen im Wachstum können ein gestörtes Hormonsystem, schlechte Zähne, kranke Organe oder ein schwaches Herz sein. Allein schon die Muskulatur benötigt genug Magnesium um ihre Grundfunktion ausüben zu können. Hierzu zählt ebenso der Herzmuskel und die hierfür benötigten Blutgefässe. Der Körper muss beispielsweise die Gefässwände aufbauen und Zellen müssen sich erneuern können. Viele Tausend Zellen und Blutzellen werden täglich neu gebildet. Ein Teenager und auch ein erwachsener Mensch benötigen eine Ernährung, die beispielsweise einen Bedarf nach den Gesundheitsempfehlungen der WHO abdeckt. Ein gesunder Mensch besitzt zumindest gute Blutwerte und gesunde Organe. Es ist sicherlich nicht nötig, dass sich ein Mensch mit Lebensmitteln vollstopft. Und doch muss der Körper ausreichend versorgt sein. Schlankheit wird am besten nicht durch Hunger bewirkt, wenn davon der Körper erkrankt.

Sport für die Gesundheit

Teenager sollten viel Sport treiben, damit der Körper gesund bleibt. Sport hält vor allem junge Menschen noch schlank und hilft ihnen beim Abnehmen, wenn sie das möchten. Sport sollte aber genau so wenig übertrieben werden, wie Hungern. Drei Mal Sport in der Woche sollte vollkommen genügen, damit der Körper gut durchblutet ist und die Muskeln aktiv aufgebaut werden. Kondition und ein wenig körperliche Fitness sind wichtig für eine gesunde Haltung und für einen aktiven Stoffwechsel. Unterschiedliche Sportarten halten den Körper insgesamt gesund und verhindern eine Arterienverkalkung oder ein schwaches Herz.

Risiken von Diättricks

Ein Schlankheitswahn bei jungen Frauen führt nicht selten zu bekannten Tricks für die dünne Figur. Junge Frauen holen das Essen einige Zeit nach der Mahlzeit wieder hoch oder sie ernähren sich sogar von Wattebällchen. Tricks für Diäten und für eine absolut schlanke Figur besitzen jedoch negative Seiten. Die ständige Übelkeit schädigt nicht nur den Verdauungstrackt, weil nach einem gewöhnlichen Essen die Nahrung von allein hochkommt. Auch die Speiseröhre, das Zahnfleisch und die Zähne nehmen beispielsweise einen Schaden. Hervorgerufene Übelkeit bewirkt auch, dass die Magensäure mit nach oben läuft. Mitunter könnte der Schliessmuskel des Magens geschädigt werden und Symptome von Reflux auftreten. Die Magensäure läuft durch die Speiseröhre und sorgt für Verätzungen. Speiseröhrenkrebs ist die Folge der ständig hervorgerufenen Übelkeit. Andere Jugendliche stopfen sich wiederum Watte in den Magen, damit dieser gefüllt ist und damit möglichst alle Nährstoffe aufgesogen und abgeführt werden. Die Watte entzieht dem Körper jedoch auch alle wichtigen Stoffe, die mit der Nahrung aufgenommen werden. Zudem kann der Körper die Watte nur schwer wieder nach aussen tragen, weil sie nicht verdaut werden kann. Im Verdauungstrakt entsteht durch solche Methoden ein grosser Schaden. Viele Frauen erkranken auch im Verdauungstrakt an Krebs, wenn sie auf diese Weise schlank werden möchten.

Ein gutes Körpergefühl

Es kann nicht das Ziel einer Frau sein, die Schlankeste von allen Frauen zu werden. Eine gute Figur erfordert lediglich ein gesundes Training und eine vollwertige Ernährung. Schlank werden Teenager im Allgemeinen bereits durch Vollkornprodukte, Obst und Gemüse. Eine gesunde Lebensweise mit ausreichend Schlaf verhilft dem Körper noch dazu zu einem strahlenden Äusseren. Hunger allein macht den Körper blass, krank und vermittelt kein schönes Körpergefühl. Es ist jedoch wichtig von innen zu strahlen und sich vollständig wohlzufühlen. Allein schon gesunder Schlaf hält einen Menschen gesund und sogar schlank. Ein gesundes Gefühl im Körper ist allgemein wichtig. Zu schlank muss ein junger Mensch nicht sein. Junge Frauen werden schon bald erkennen, dass sie für eine gute Figur und eine gesunde Fitness bewundert werden. Einen geeigneten Partner werden sie mit Sicherheit finden, wenn sie insgesamt mit einem strahlenden Auftreten überzeugen können. Magersucht und Mangelerscheinungen hingegen bewirken oft das Gegenteil.



Facebook Kommentare

Kommentar verfassen

  

  

  

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>