Sportarten mit Spass für eine höhere Motivation

Es ist kein Geheimnis, dass Sport in erster Linie Spass machen soll und dass eine Sportart, die dem Sportler Spass macht, mit wesentlich mehr Motivation ausgeführt wird. Dabei fällt es Menschen, denen Sport gefällt, viel leichter sich für verschiedenste Sportarten zu begeistern. Sie wollen einfach alles einmal ausprobieren. Nun gibt es Menschen, denen Sport gar keine Freude bereitet, obwohl sich von Natur aus nicht unsportlich sind. Erlebnisse in der Schulzeit mit einem Sportlehrer, der einem Drill-Sergant der US-Army glich, können beispielsweise der Auslöser einer solchen Abneigung sein. Daneben spielt Übergewicht oder schlicht Bequemlichkeit eine grosse Rolle. Gerade, wer sich unter diesen Vorzeichen dazu entschliesst Sport zu treiben, sollte bei der Wahl besonderes Augenmerk darauf legen, dass ihm dieser Sport gefällt.

Spass soll es machen!

Was macht Spass?

All jene, die nur den Modetrends folgen, um “In” zu sein, werden wahrscheinlich sehr bald ihre sportlichen Aktivitäten wieder einstellen. Ausserdem gibt es eine Reihe von Sportarten, die Spass machen können. Dazu gehören die beiden Klassiker Schwimmen und Tennis. Der Vorteil des Schwimmens ist, dass wenig Zubehör angeschafft werden muss und dass auch Untrainierte mit diesem Sport langsam beginnen können, um ihre Leistungen zu steigern. Tennis bringt eine etwas höhere Einstiegsinvestition mit sich, gilt aber landläufig als schöner Sport. Der Anreiz zu gewinnen lässt schnell vergessen, dass man sich bewegt, und führt sogar nach einigem Training dazu, dass der Körper wieder Höchstleistungen zu erbringen vermag.


Motivation

Die beste Motivation bleibt ohnehin, wenn persönliche Erfolge erzielt werden. Dies kann der Gewichtsverlust sein, aber auch eine Leistungssteigerung kann Motivation zum Weitermachen bieten. Eine andere Idee für eine motivierende Sportart ist Tischtennis. Hier kostet die Ausrüstung nicht ganz so viel wie beim Tennis und im Rahmen eines normalen Spiels muss sich der Sportler auch nicht ganz so viel bewegen. Dennoch bietet der Sport genügend Bewegung, um sich fit zu halten. Etwas bewegungsintensiver ist Aerobic. Allerdings ist die begleitende Musik auch sehr motivierend. Die Bewegungsabläufe sind leicht zu erlernen und wer sich in eine Anfängergruppe einschreibt, findet sich wahrscheinlich unter Sportlern mit ähnlichen Erfahrungen wieder. Die Gruppe motiviert und die Trainer verstehen es meist, die Anwesenden zu motivieren.



Facebook Kommentare

Kommentar verfassen

  

  

  

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>