Lebensmittelkunde – Welche Lebensmittel sind gut für uns

“Gemüse und Obst sind gesund” Dies und vieles mehr, gibt man dem Kind mit auf dem Weg mit. Auch Milch, Eier, Fleisch und Fisch sind besonders reich an wertvollen Vitalstoffen und gesund sein. Aber stimmt das auch alles? Welche Lebensmittel sind denn wirklich so gesund, wie man es sagt? Es ist sinnvoll zu wissen welche Lebensmittel dem Menschen gut tun, welche uns Power geben und die Gesundheit fördern. Eine kleine Lebensmittelkunde ist hier besonders hilfreich

Eine ausgewogene und gesunde Ernährung ist der Schlüssel für ein besseres Leben

Gesund Essen ist leicht - man muss es nur tun

Gesund Essen ist leicht – man muss es nur tun

Lebensmittel und was sie bewirken

Welche Bedeutung hat eine gesunde und ausgewogene Ernährung für unsere Gesundheit? Wie viel Nährstoffe braucht unser Körper, um Leistungsfähig zu sein? Was für Folgen hat eine Mangelernährung für die Regeneration und den Erhalt der Körperfunktionen?

Die Wichtigkeit der Ernährung für die Gesundheit ist heutzutage allen bekannt und wir haben ein grosses Angebot an gesunden frischen Lebensmitteln. Trotzdem sind Beschwerden wie Hautprobleme, Müdigkeit, Gereiztheit, Allergien, Zahnfleischprobleme und Infektanfälligkeit, um nur einen kleinen Teil zu nennen, sehr häufig und weit verbreitet. Diese Beschwerden sind direkte Folgen von Mangelzuständen und einem Ungleichgewicht in der Vitalstoffversorgung. Die heutige Ernährung ist zusammen mit dem Bewegungsmangel auch für die modernen Zivilisationskrankheiten wie Osteoporose, Diabetes, Herzkrankheiten und Bluthochdruck verantwortlich. Die Lösung für zahlreiche Beschwerden liegt wirklich in einer ausgewogenen Ernährung, ausreichend Bewegung und einem gesunden Lebensstil. Rubrik: Gesund werden


Aubergine

  • Die Aubergine enthält vor allem viel Wasser und Ballaststoffe und ist somit nicht nur gesund sondern perfekt für eine ausgewogene Ernährung. Auch wirkt die Aubergine entzündungshemmend und besitzt krebshemmende Eigenschaften. Aber auch reguliert das Gemüse den Cholesterinwert und versorgt den Organismus mit Kalzium, Kalium, Natrium, Phosphor und Eisen.

Brokkoli

  • Brokkoli ist ein absolutes Power-Gemüse. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Brokkoli nicht nur vor Krebs schützt , sondern auch in der Lage ist, vorhandenen Krebs zu vernichten. Ebenso besitzt Brokkoli einen hohen Vitaminanteil, und enthält mehr Vitamin C als eine Orange.

Clementine

  • Wie alle Zitrusfrüchte, besitzt auch die Clementine einen hohen Gehalt an Vitamin C. Ebenso enthält die Frucht antibakterielle Eigenschaften und einen grossen Anteil an Ballaststoffe. Die alkalische Wirkung ist besonders heilend bei Verstopfung und sie sich positiv auf das Verdauungssystem auswirkt und so das Darm-System anregt. Desgleichen enthält die Clementine Kalzium und Kalium

Datteln

  • Die Dattel ist nicht nur lecker auch ist sie voller Mineralien, Vitamine und gesundheitsfördernde Pflanzenstoffe. Die Steinfrucht enthält jede Menge Ballaststoffe, die für die Darmflora sehr wohltuend ist. Ebenso steckt in der Dattel Vitamin A, das für die Augen besonders gut ist, die Haut pflegt und hilft Infektionen zu bekämpfen. Desgleichen besitzt die Frucht Vitamin K, das anti-hämorrhagisch Eigenschaften mit sich bringt.

Erdbeeren

  • Erdbeeren: Erdbeeren bestehen, zu 90 Prozent, aus Wasser und sind mit Vitaminen vollgepumpt. Auch enthalten sie viel Eisen, Mangan, Kalzium, Phosphor und auch Kalium. Desgleichen stärken die Pflanzenstoffe das Immunsystem, beugen Infektionen vor und senken den Cholesterinspiegel.

Fenchel

  • Fenchel: Fenchel ist nicht nur besonders wohltuend als Tee auch ist das Gemüse ein wunderbares Heilmittel – Und das schon seit Jahrhunderten. Die entzündungshemmende und schleimlösende Eigenschaft, die der Fenchel mit sich bringt, hilft vor allem bei Erkältung sehr gut. Auch bei Verdauungsbeschwerden mit Blähungen und Blasenentzündung, ist das Gemüse die erste Wahl. Desgleichen besitzt Fenchel viel Vitamin C, Kalium und Phosphor.

Gurke

  • Die Gurke besteht fast nur aus Wasser und ist damit sehr bekömmlich und schnell zu verdauen. Die Gurke gehört zu der Familie des Kürbisgewächses und gehört zu den kalorienärmsten Gemüsesorten überhaupt. Zusätzlich enthält die Gurke Vitamin C und E, einen kleinen Teil Kohlenhydrate und auch Eiweiss. Auch sind Magnesium, Eisen, Kalium und Phosphor enthalten.

Himbeeren

  • Die Himbeere ist nicht nur süss, vor allem ist sie auch gesund. Sie enthält besonders viele Vitamine und Spurenelemente. Ebenso besitzt sie eine antibiotische, appetitanregende und abführende Wirkung. Dazu stärkt sie das Immunsystem, stimuliert die Abwehrmechanismen und regt den Stoffwechsel an. Die Himbeere hilft auch gegen Sodbrennen und Blasen- und Nierenleiden. Die Säure, die in einer Himbeere enthalten ist beeinflusst den Harnstoffwechsel positiv und wirkt reinigend.

Ingwer

  • Seit Jahrtausenden wird Ingwer als Heilmittel verwendet. Mittlerweile ist die Knolle auf der ganzen Welt bekannt und mankann Ingwer trinken und auch essen. Ingwer verbessert zum einen die Verdauung und ist dabei auch noch reich an ätherischen Ölen. Ausserdem regt Ingwer die Gallensaftproduktion an, hilft gegen Muskelschmerz und ist entzündungshemmend.

Johannisbeeren

  • Die Johannisbeere ist vor allem sehr erfrischend im Sommer. Jedoch auch sehr gesund. Für Diabetiker ist die Frucht ein absolutes Muss und auch wirkt die Beere verdauungsfördernd. Aber auch die Blätter der Johannisbeere sind sehr gesund und helfen bei Harnwegsproblemen und können leichte Gliederschmerzen lindern.

Kürbis

  • Nicht nur das Fruchtfleisch des Kürbis ist sehr gesund auch die Kerne und das daraus gewonnene Öl, enthalten gesundheitsfördernde Eigenschaften. Ebenso enthält das Gemüse jede Menge Nährstoffe wie Beta-Karotin, Vitamin A, Magnesium, Kalzium und auch Kalium. Die Kerne wirken beruhigend auf die Reizblase, das Öl beeinflusst den Körper positiv und senkt den Cholesterinspiegel.

Limette

  • Die Limette ist gesund und enthält unglaubliche viele und positive Eigenschaften. Durch den Limettensaft wird das Hautbild schonend gefördert und reduziert Körpergeruch. Auch stimuliert die Limette das Verdauungs-System und hilft dabei schwere Lebensmittel, zu verdauen. Aber auch senkt die Zitrusfrucht den Cholesterinspiegel, pflegt ebenso das Herz-Kreislauf-System, stärkt das Immunsystem und verhindert die Entstehung von Nierensteinen.

Mandeln

  • Der Verzehr von Mandeln und Nüssen im Allgemeinen verringert das Risiko von Herzerkrankungen enorm. Auch senken Mandeln den Cholesterienspiegel und auch den Blutzuckerspiegel. Ebenso helfen Mandeln beim Abnehmen und schon eine kleine Menge, sind perfekt für einen nahrhaften Snack. Desgleichen besitzen Mandeln Vitamin E, Mineralien, Kalzium, Mangan, Eisen und auch Kupfer.

Nudeln

  • Kinder lieben Nudeln und das ist auch gut so. Die leckere Teigware enthalten Phosphor, Eisen und Magnesium und sind wichtig für die Knochen und die Gesundheit. Desgleichen findet man in Nudeln Kohlenhydrate, die in Form von Stärke, sichtbar sind. Um den Gesundheitseffekt enorm zu steigern, sollten sich die Eltern für Vollkornnudeln entscheiden. Die enthaltenen Ballaststoffe fördern die Entgiftung des Körpers.

Oliven

  • Oliven haben eine besondere Heilkraft und schon seit Jahrtausenden profitiert man von der überwältigenden Wirkung. Durch den Vitamin E-Gehalt hat die Olive hautpflegende und -regenerierende Eigenschaften. Ausserdem können Hautbeschwerden durch Oliven vorgebeugt werden und bei Depressionen werden die Inhaltsstoffe der Olive angewendet. Ebenso wirken Oliven entzündungshemmend. Auch die Blätter des Olivenbaums enthalten gesundheitsfördernde Wirkstoffe. Sie fördern das Immunsystem und wirken antibakteriell.

Pflaume

  • Die Pflaume beeinflusst unsere Gesundheit positiv. Auch enthalten Pflaumen Vitamin B1, B2,C, Provitamin A, Mineralstoffe, Magnesium, Natrium, Kalium und Eisen. Auch verbessern sie den Ablauf des Magen-Darm-Trakts und so können 4-5 getocknete Pflaumen am Tag schon Wunder bewirken.

Quitten

  • Schon in der Antike wusste man die gesundheitsfördernden Eigenschaften zu schätzen. Hier wurde die Frucht gegen Durchfall und Fieber angewendet und auch stärkt sie den Magen. Auch ist die Frucht entzündungshemmend und in Pflegecremes und Parfüms sind Wirkstoffe der Quitte enthalten.

Reis

  • Reis: Durch die Ernährung mit Reis, wird der Körper mit allen Nährstoffen versorgt und bekommt auch die nötige Energie.Unter anderem sind Vitamine, Proteine und Kohlenhydrate in Reis enthalten, die besonders wichtig für eine ausgewogene Ernährung sind. Ebenso besitzt Reis einen hohen Anteil an Nahrungsfasern, die sich positiv auf den Körper auswirken.

Spargel

  • Spargel ist ein Alleskönner und in gesundheitlichen Aspekten, kann kaum einer mithalten. Das Gemüse hilft bei Verstopfungen, Gallen- und Leberleiden, Diabetes und bei Probleme mit der Blase. Desgleichen enthält Spargel viele Ballaststoffe, Folate (eine Form der Folsäure), Kalium, Calcium, Magnesium, B-Vitamine und jede Menge bioaktive Pflanzenstoffe. Auch in der Schwangerschaft ist Spargel eine wunderbare Sache.

Tomaten

  • Tomaten haben nur wenige Kalorien und besitzen unglaublich viele Vitamine. Desgleichen schützt die Tomate vor Herzerkrankungen, stärkt das Immunsystem und den Organismus.

Ziegenmilch

  • Ziegenmilch ist neben den andere Milchprodukten besonders gesund und enthält Aminosäuren, Calcium, Phosphor, Kalium, Chlorid, Spurenelemente, Jod und auch Zink. Desgleichen besitzt Ziegenmilch eine stark regenerierende Wirkung auf Zellen und fördert ebenso die Darmflora. Auch stärkt Ziegenmilch die Nerven und macht stark gegen Stress.


Facebook Kommentare

Kommentar verfassen

  

  

  

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>