Die Rohkost-Diät – Pure Gesundheit

Die naturbelassenen Lebensmittel enthalten eine enorme Vielzahl an Nährstoffen, welche sonst durchs Kochen, Braten oder Backen vernichtet werden würden. Deswegen zählt die Rohkost-Diät zu den gesündesten Diätarten und. Nicht nur dass Rohkost sehr wenig Kalorien enthaltet, diese Ernährungsweise beschäftig länger unseren Magen und mindert somit das Hungergefühl und es kommt nie zu Heisshungerattacken. Man spricht davon, dass die Rohkost die natürlichste Urform der Ernährung ist und dass unser Körper ursprünglich nur für die Ernährung durch rohe Nahrung geschaffen ist.

Naturbelassene Lebensmittel

Mit Rohkost abnehmen

So viel essen wie man will und trotzdem abnehmen

Was beinhaltet die Rohkost?

Alle Lebensmittel, welche erhitzt oder verarbeitet wurden sind verboten. Somit beschränkt sich die Rohkosternährung ausschliesslich auf die Nahrungsmittel wie Früchte, Gemüse, Salate, Kräuter, Nüsse und Samen. Bei einigen steht auch Fleisch und Fisch auf dem Speiseplan, natürlich in Roher Form als Carpaccio oder Sushi, aber wenn man sich für sich schon für die Rohkost-Diät entschieden hat, sollte man sich lieber auf die gesundheitlichen Aspekte konzentrieren und tierische Produkte weglassen.

Kohlenhydrate wie Kartoffeln, Reis und Hülsenfrüchte sind strengstens verboten, da diese in ihrer natürlichen Form nicht verdaut werden können und vor dem Verzehr gekocht werden müssen und das ist tabu.

Die Rohkost-Diät ist zudem ganz einfach durchzuführen, es gibt kein Kalorienzählen, die Menge ist unbegrenzt und sie spart sehr viel Zeit, weil keine aufwendige Vorbereitung für die Mahlzeiten nötig ist. Dazu fördert sich gutes Kauen und verlangsamt das Esstempo, was zur schnelleren Sättigung führt.


Gesund und schlank durch Rohkost

Die Lebensmittel in ihrer naturform enthalten viele Vitamine, Enzyme, Ballaststoffe und Aminosäuren. Achtet man beim Einkauf auch noch auf den biologischen Anbau, so kann man dem Körper die hochwertigste Rohkost bieten. Keine andere Ernährungsform bietet so viel Nährstoffe, kurbelt die Verdauung an, entgiftet gleichzeitig den Körper von Schlacken und reguliert den Säuren-Basen-Haushalt. Zusätzlich reinigt es unser Blut und durch all diese reinigenden Prozesse kann die Rohkost-Methode Krankheiten wie Herzinfarkt und Krebsbildung vorbeugen und wirkt sich sehr positiv auf den Säure Basen Haushalt aus, da Gemüse und Früchte sich ausschliesslich basisch auf den Stoffwechsel auswirken.

Für den Anfang sollte die Rohkost-Diät erstmals 7 Tage lang durchgeführt werden. Sollte man davon überzeugt sein, kann man sein Leben als Rohköstler weiterführen. Der Körper braucht Zeit um sich an die Nahrungsumstellung zu gewöhnen, deshalb sollten die Mahlzeiten langsam und mit höchster Konzentration verzehrt werden. Beim Einkauf sollten die Bio-Produkte bevorzugt und je fünf unterschiedliche Früchte- und Gemüsesorten gewählt werden.



Facebook Kommentare

Kommentar verfassen

  

  

  

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>