Die wunderbare Entwicklung: Baby 3 Monate

Manches wird nun einfacher, da viele Babys zu dieser Zeit schon so etwas wie einen Schlaf-Wachrhythmus entwickeln. Dafür kommen oft und mistens abends die so genannten Dreimonatskoliken hinzu. Die Eltern hatten bisher genügend Zeit das Baby kennenzulernen und wissen wie sie auf das Kleine eingehen können und sein Schreien und Weinen zu interpretieren. Es hat sich mittlerweile eine richtig tiefe Eltern-Kind-Beziehung entwickelt und dennoch kann es vorkommen, dass das Baby schreit und die Eltern völlig ratlos sind über die Ursache des Unmuts.

Babyentwicklung 3 Monate

Baby Entwicklung 3. Monat

Das Baby wird zusehends kräftiger und beweglicher. In der Bauchlage schafft es schon den Kopf ein bis zwei Minuten zu heben und sich dabei auf die Unterarme zu stützen, obwohl dies noch sehr viel Kraft kostet. Auch in der Rückenlage ist das Baby womöglich bereits dazu fähig den Kopf leicht zu heben. Wenn Mama etwas Interessantes zum anschauen hinhält, klappt das natürlich eher. Man merkt auch genau, dass die Bewegungen viel koordinierter sind. Nun kann man tatsächlich vom „Strampeln“ sprechen. Es öffnet und schliesst die Hände und manchmal versucht es auch schon zu greifen, was aber nicht immer gelingt. Vielfach stösst es eher mit der Faust dagegen oder verfehlt das gewünschte Ziel.

Das Gehirn des Babys entwickelt sich unterdessen rasant weiter. Synapsen werden zu tausenden gebildet und Verbindungen werden geschlossen. Genau daher ist es auch wichtig, viel mit dem Säugling zu sprechen, zu singen und ihm vorzulesen – ruhig auch schon ein Bilderbuch mit grossen, gut erkennbaren Motiven vorzeigen. Die Stimme, die sich beim Lesen verändert, regt an und ist eine wichtige Erfahrung.

Natürlich kann das Kleine jetzt die Eltern sehr gut an der Stimme von anderen unterscheiden, dennoch lächeln die meisten Babys noch alle Menschen an, auch wenn sie manche mehr mögen und andere weniger. Zudem befindet sich das Baby immer gerne in der Nähe der Eltern. Mit Mama oder Papa im Hintergrund, befindet es sich allgemein gerne unter Menschen, damit es mitbekommt, was herum passiert und den Stimmen und Geräuschen lauschen kann. Das ist absolut interessant und spannend!

Übrigens finden Babys in diesem Alter auch ihr eigenes Spiegelbild äusserst interessant und lustig. Dabei sein ist wichtig, daher wird es auch nach wie vor gerne von Mama und Papa herumgetragen. Dies ist viel interessanter, als immer nur eine Perspektive im Liegen zu haben. Man merkt ihm regelrecht an, das es immer mehr Interesse zeigt an seiner Umgebung, und daran was um es herum passiert. Trotzdem ist es wichtig, auf die Signale des Kindes zu achten und nicht zu versuchen, es permanent mit Spielzeug bei Laune zu halten. Womöglich ist es längst müde, hat keine Lust mehr zum spielen oder möchte einfach nur seine Ruhe haben. Mit etwas Gespür kann man ganz gut verstehen, was das Baby einem sagen will. Jetzt ist übrigens eine prima Zeit, um mit dem Kind Babymassage zu machen. Die Kleinen lieben es derart mit Streicheleinheiten verwöhnt zu werden.

vorheriger Entwicklungsmonat Zweiter Babymonat     Erstes Babyjahr     Vierter Babymonat nächster Entwicklungsmonat



Facebook Kommentare

Kommentar verfassen

  

  

  

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>