Die wundervolle Entwicklung: Baby 2 Monate

Genauso rasant, wie es angefangen hat, geht es weiter: das Baby wird zwar 6 Wochen lang als “Neugeborenes“ bezeichnet, hat sich aber seit der Geburt schon mächtig verändert. Längst nicht mehr so hilflos liegt es da, viel öfter ist es wach, da seine Schlafphasen abnehmen und jeden Monat wird es so circa 0,5 – 1 Kilogramm zulegen. Es hat mehr Kraft als noch vor wenigen Wochen. Mit viel Anstrengung schafft es sogar, den Kopf auf dem Bauch liegend ein paar Sekunden anzuheben. Das ist aber noch sehr kraftaufwendig im Moment.

Babyentwicklung 2 Monate

Baby Entwicklung 2. Monat

Im 2. Monat verliert sich die Beugehaltung der Arme und Beine, die sich von nun an immer mehr strecken. Das Baby ist neuerdings in der Lage, Gegenstände nicht nur anzuschauen, sondern auch mit den Augen zu verfolgen. Wenn man also das eigene Gesicht hin- und her bewegt, wird es mit den Augen mitgehen. Dies kann es auch dann, wenn es Geräusche hört und wird sein Kopf in Richtung dieser Geräuschquelle wenden. Als nächstes visiert es seine Händchen und ist immer wieder überrascht über deren Bewegungen. Es begreift noch nicht, dass diese Händchen zu ihm gehören und mit eigenem Wille steuerbar sind. Der Greifreflex, den es noch als Neugeborenes hatte, ist jetzt verschwunden, genau wie der Reflex zu „laufen“ wenn man es „hinstellt“ – denn noch vor wenigen Wochen hat es hierbei die Beine bewegt wie wenn es laufen würde. Seine Bewegungen sind immer noch ziemlich unkoordiniert aber auch das wird sich bald ändern. Durch die Körpersprache des Babys können die Eltern, wenn sie genau hinsehen, gut erkennen, was Baby gerade fühlt und wie es ihm geht. Ist es gut drauf, reagiert es ablehnend, ist es müde, braucht es frische Windeln oder möchte es gestillt werden? Nun ist es auch in der Lage, fremde Personen von den Eltern sicher zu unterscheiden.

Jetzt kann das Baby auch seine Stimme so richtig einsetzen und ausprobieren und genau das tut es mit Begeisterung. Es gibt Laute von sich in unterschiedlicher Lautstärke, brabbelt und quietscht. Fast alle Eltern reagieren instinktiv ganz richtig darauf, indem sie ihm in „Babysprache“ antworten. Mit dem Baby sprechen und es berühren ist für seine Entwicklung in diesen ersten Wochen ohnehin immens wichtig. Durchaus kann man ihm schon kleine Bilderbücher vorlesen, Geschichten erzählen und natürlich vorsingen. Übrigens lieben es alle Babys getragen zu werden, nicht nur jetzt sondern von Geburt an, und das noch für ein paar Monate. So sind sie nahe bei Mama und Papa, haben den gewohnten Geruch um sich, fühlen sich sicher und überhaupt schaukelt das ja so angenehm. Es gibt gute Gründe warum Babys immer getragen werden wollen .

So langsam zeichnet sich auch beim einen oder anderen Baby ein gewisser Rhythmus im Tagesablauf ab. Jedoch kein Grund zur Sorge, falls dies nicht so sein sollte – jedes Kind hat seine eigene Geschwindigkeit, wie bei Allem. Rituale können von nun an schon dabei helfen, den Tagesablauf besser zu verarbeiten und die nächtlichen Schlafphasen etwas zu verlängern.

Unaufhaltsam wird aus dem Baby ein richtig kleiner Mensch mit abzeichnenden Charaktereigenschaften und Eigenheiten. Was alle Eltern ganz besonders freut: im Alter von etwa 7 Wochen zeigt sich das erste richtige Lächeln – ein toller Augenblick!

vorheriger Entwicklungsmonat Erster Babymonat     Erstes Babyjahr     Dritter Babymonat nächster Entwicklungsmonat



Facebook Kommentare

Kommentar verfassen

  

  

  

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>