Magazin:


Jungennamen mit Buchstabe G

Finden Sie in der Datenbank die Übersicht der Knabennamen, welche mit dem Buchstaben "G" beginnen.

Finden Sie den passenden Jungennamen - einen Männernamen mit dem entsprechenden Anfangsbuchstaben sowie die Bedeutung.

Männliche Vornamen mit G - Knabennamen bzw. Männernamen

 
12345
 
Vorname:Gruppe:Angaben zur Herkunft:
GaétanKajetanursprünglich römischer Beiname 'Caietanus'
gemäss römischer Legenden soll der Name der Stadt zurückgehen auf Caieta, einer Pflegerin des Aeneas
GaëlGaelHerkunft unklar, vielleicht Zusammenhang mit der Bezeichnung 'gälisch'
verbreitet in der Bretagne
GaëtanKajetanursprünglich römischer Beiname 'Caietanus'
gemäss römischer Legenden soll der Name der Stadt zurückgehen auf Caieta, einer Pflegerin des Aeneas
GabinGavinovom spätrömischen Namen 'Gabinus' mit der Bedeutung 'aus Gabium'
'Gabium' (oder 'Gabies'?) war eine Stadt im römischen Italien
GabineGavinovom spätrömischen Namen 'Gabinus' mit der Bedeutung 'aus Gabium'
'Gabium' (oder 'Gabies'?) war eine Stadt im römischen Italien
GabríelGabrielin der Bibel ist Gabriel einer der Erzengel; er verkündete u.a. Maria die Geburt Jesu
GabrielGabrielin der Bibel ist Gabriel einer der Erzengel; er verkündete u.a. Maria die Geburt Jesu
Gabriel HenriqueGabriel HenriqueDoppelform aus 'Gabriel' und 'Henrique'
GabrieleGabrielin der Bibel ist Gabriel einer der Erzengel; er verkündete u.a. Maria die Geburt Jesu
GabrielloGabrielin der Bibel ist Gabriel einer der Erzengel; er verkündete u.a. Maria die Geburt Jesu
GabriyelGabrielin der Bibel ist Gabriel einer der Erzengel; er verkündete u.a. Maria die Geburt Jesu
GadGadin der Bibel ist Gad der 7. Sohn Jakobs und damit auch der Name eines der 12 Stämme Israels
GaelGaelHerkunft unklar, vielleicht Zusammenhang mit der Bezeichnung 'gälisch'
verbreitet in der Bretagne
GaetanoKajetanursprünglich römischer Beiname 'Caietanus'
gemäss römischer Legenden soll der Name der Stadt zurückgehen auf Caieta, einer Pflegerin des Aeneas
GageGagevon einem Familiennamen, der wiederum auf eine Berufsbezeichnung zurückgeht für jemanden, der misst bzw. Prüfungen durchführt
GaioCaiovon einem sehr alten, damals häufigen römischen Vornamen 'Gaius' bzw. 'Caius'
bekannt durch Gaius Julius Caesar
GaiusCaiovon einem sehr alten, damals häufigen römischen Vornamen 'Gaius' bzw. 'Caius'
bekannt durch Gaius Julius Caesar
GalenGalenvon einem römischen Beinamen 'Galenus', der auf griechische Wurzeln zurückgeht
GalenoGalenvon einem römischen Beinamen 'Galenus', der auf griechische Wurzeln zurückgeht
GalenusGalenvon einem römischen Beinamen 'Galenus', der auf griechische Wurzeln zurückgeht
GallusGallusvon einem lateinischen Familiennamen mit der Bedeutung 'Gallier'
bekannt durch den hl. Gallus, einem irischen Mönch, der das Kloster St. Gallen in der Schweiz gründete (7. Jh.)
heisst auf lateinisch ebenfalls 'Hahn', was aber wahrscheinlich nichts mit der Herkunft des Namens 'Gallien' zu tun hat
GallusGallusvon einem lateinischen Familiennamen mit der Bedeutung 'Gallier'
bekannt durch den hl. Gallus, einem irischen Mönch, der das Kloster St. Gallen in der Schweiz gründete (7. Jh.)
heisst auf lateinisch ebenfalls 'Hahn', was aber wahrscheinlich nichts mit der Herkunft des Namens 'Gallien' zu tun hat
GangGangder japanische Vorname 'Tsuyoshi' wird mit demselben Zeichen geschrieben (in der 'traditionellen' Form)
GangolfGangolfalter deutscher zweigliedriger Name, Umkehrung von 'Wolfgang'
bekannt durch den hl. Gangolf (8. Jh.)
GaniIsaganiwahrscheinlich ein ursprünglich-philippinischer Name
GardGard
GaretGerhardalter deutscher zweigliedriger Name
GarethGarethin der Artus-Sage ist Gareth ein Ritter der Tafelrunde
die Bedeutung dieses wahrscheinlich walisischen Namens ist nicht bekannt
GarettGerhardalter deutscher zweigliedriger Name
GarnierWerneralter deutscher zweigliedriger Name
der erste Namensbestandteil 'Warin' gehört zum Namen des germanischen Stammes der Warnen
dem Namen der Warnen liegt ein germanischer Wortstamm mit den Bedeutungen 'warnen', 'bewahren', 'beschützen' zu Grunde
GarretGerhardalter deutscher zweigliedriger Name
GarrettGerhardalter deutscher zweigliedriger Name
GarrisonGarrison
GarryGaryvon einem Familiennamen, der wahrscheinlich auf einen Vornamen zurückgeht
dieser Vorname war Kurzform eines der zahlreichen Namen mit 'gar' (Speer) als erstem Namenselement
der Name kann auch aufgefasst werden als Koseform von 'Gareth'
GaryGaryvon einem Familiennamen, der wahrscheinlich auf einen Vornamen zurückgeht
dieser Vorname war Kurzform eines der zahlreichen Namen mit 'gar' (Speer) als erstem Namenselement
der Name kann auch aufgefasst werden als Koseform von 'Gareth'
GasparKasparverbreitet durch Kaspar, dem Namen eines der Heiligen Drei Könige
GaspardKasparverbreitet durch Kaspar, dem Namen eines der Heiligen Drei Könige
GaspareKasparverbreitet durch Kaspar, dem Namen eines der Heiligen Drei Könige
GasparoKasparverbreitet durch Kaspar, dem Namen eines der Heiligen Drei Könige
GastonGastonHerkunft nicht sicher geklärt
seit langem in Frankreich gebräuchlich, aber wahrscheinlich mit germanischen Wurzeln
möglich ist auch Herleitung von 'Gascogne' (ursprünglich 'Vasconia'), dem Name einer Region in Frankreich
GastoneGastonHerkunft nicht sicher geklärt
seit langem in Frankreich gebräuchlich, aber wahrscheinlich mit germanischen Wurzeln
möglich ist auch Herleitung von 'Gascogne' (ursprünglich 'Vasconia'), dem Name einer Region in Frankreich
GatienGrazianovon einem lateinischen Namen 'Gratianus', einer Weiterentwicklung von 'Gratius'
GaudensGaudenzvon einem römischen Namen 'Gaudentius'
bekannt durch den hl. Gaudentius, Erzbischof von Gnesen (10./11. Jh.)
GaudentiusGaudenzvon einem römischen Namen 'Gaudentius'
bekannt durch den hl. Gaudentius, Erzbischof von Gnesen (10./11. Jh.)
GaudenzGaudenzvon einem römischen Namen 'Gaudentius'
bekannt durch den hl. Gaudentius, Erzbischof von Gnesen (10./11. Jh.)
GaudenzioGaudenzvon einem römischen Namen 'Gaudentius'
bekannt durch den hl. Gaudentius, Erzbischof von Gnesen (10./11. Jh.)
GauteGaute
GauthierWalteralter deutscher zweigliedriger Name
im Mittelalter bekannt durch Walther von der Volgelweide (um 1200)
GautierWalteralter deutscher zweigliedriger Name
im Mittelalter bekannt durch Walther von der Volgelweide (um 1200)
GauvainGavinschottische mittelalterliche Form eines normannisch-französischen Namens 'Gawain', der wiederum auf einen walisischen Namen 'Gwalchgwyn' zurückgeht
in der Artus-Sage ist Sir Gawain einer der Ritter der Tafelrunde

Zur Übersicht aller männlichen Namen »

Facebook Fanpage

Top Trends 365 Tage:


Jungennamen
1. Marc
2. Dario
3. Alexander
4. Severin
5. Luca
6. Mateo
7. Morris

Mädchennamen
1. Marley
2. Rebecca
3. Seraina
4. Xenia
5. Antonia
6. Deborah
7. Luana